Oberbayerischer Direktvermarktertag 2019 in Ebersberg
Hofläden müssen attraktiver werden

Anja Schechner zeigt ihren Hofladen

Anja Schechner vom Steindlhof

80 Direktvermarkter holten sich im Februar 2019 in Ebersberg Tipps von Profis.

Die Verbraucher von heute schätzen regional erzeugte Lebensmittel vom Hofladen. Damit die Kunden gerne dorthin fahren, sollten die Landwirte ihren Betrieb aber selbstkritisch betrachten, fotografieren und prüfen, wie ihr Laden auf Besucher wirkt. Diesen Rat gaben Sabine Gauditz und Hans Schmidt als Experten für visuelles Marketing den Teilnehmern. "Sie müssen Ihren Hofladen inszenieren", rieten die Referenten. Weil zur Faszination auch ein entsprechender Umgang mit den Kunden gehört, ging Trainerin Ulrike Soldner am Nachmittag auf die einzelnen Phasen von Verkaufsgesprächen sowie auf den Umgang mit Reklamationen ein.
Anschließend besichtigten die Teilnehmer den Steindlhof in Sigersdorf. Familie Schechner vermarktet Fleisch- und Wurstwaren vom Angusrind. Der Steindlhof betreibt ein vorbildliches Marketing: Gleiche Arbeitskleidung mit Logo, durchgängiges Layout auf allen Flyern, Informationsposter und Internetauftritt.

Impressionen

Begrüßung am Steindlhof

Steindlhof

Freiluftstall Steindlhof

Freiluftstall

Die Organisatorinnen bedankten sich bei den Referenten mit Schmankerln vom Steindlhof

Dank